Interkommunale Zusammenarbeit gestartet

Nach einem Jahr Planung und Entwicklung ist zum 1. April dieses Jahres die interkommunale Zusammenarbeit zwischen der Stadt Detmold und der Stadt Oerlinghausen gestartet: Die Stadt Detmold übernimmt seitdem die Vollstreckungstätigkeiten der Stadt Oerlinghausen und gliedert sie in das Detmolder Forderungsmanagement ein.

Stadt Detmold übernimmt Vollstreckungstätigkeiten der Stadt Oerlinghausen

Bisher hatten beide Städte die gleichen Aufgaben, mussten identisches Fachwissen vorhalten, aber sich eigenständig organisieren. Mit der interkommunalen Zusammenarbeit werden diese Aufgaben gebündelt. Dafür wurde die bislang vakante Stelle im Vollstreckungswesen der Stadt Oerlinghausen nach Detmold verlagert und von der Stadt Detmold neu besetzt. Das Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Vollstreckungswesen beider Städte effektiver zu gestalten.

„Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Kompetenz wird gebündelt, die Sachkosten sind geringer und durch die größere Einheit in Detmold wird ein breiteres und tieferes Spezialwissen vorgehalten“, erläutert Detmolds Kämmerer Frank Hilker. Finanzielle Nachteile ergeben sich für Detmold durch die Zusammenarbeit nicht. Die Kosten, die durch den Vollstreckungsinnen- und -außendienst für noch offene Forderungen der Stadt Oerlinghausen entstehen, werden der Stadt Detmold von Oerlinghausen erstattet. „Die Zusammenarbeit ist ein Modell, von dem sowohl die Stadt Detmold als auch die Stadt Oerlinghausen profitieren. Wir starten damit als Pilotprojekt und können so hoffentlich auch weitere Kommunen in Lippe für eine qualitative interkommunale Zusammenarbeit gewinnen“, so Melanie Koring, Kämmerin der Stadt Oerlinghausen.

Die kommunale Zusammenarbeit ist zunächst für ein Jahr angesetzt mit der Aussicht auf Fortführung. Sowohl der Rat der Stadt Detmold als auch der Rat der Stadt Oerlinghausen haben den Plänen einstimmig zugestimmt. In Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) wurde das Oerlinghauser Vollstreckungswesen bereits in die Detmolder Software implementiert. Nun können auch diese Fälle direkt in der gewohnten Programmumgebung mit umfangreichen Nutzungsmöglichkeiten wie unter anderem der digitalen Vollstreckungsakte bearbeitet werden.

Für Fragen und Informationen steht das Forderungsmanagement der Stadt Detmold per Telefon unter 05231/977-113 oder per Mail an vollstreckung@detmold.de.

Ansprechperson bei Rückfragen:
Petra Schröder-Heidrich
Telefon: 0 5231 977-646
Telefax: 05231 977-319
P.Schroeder-Heidrich@detmold.de


 
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Logo der Bergstadt Oerlinghausen - weiß
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.:: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Hinweise