Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Naturschutzgroßprojekt

Waldrinder(3)

In Oerlinghausen gibt es eine einmalige Naturlandschaft. Bei einer Wanderung durch die Wistinghauser Senne können die Besucher ganz besondere Entdeckungen machen. 

Seit einigen Jahren leben dort Schottische Hochlandrinder und Exmoor-Ponys, die beim Weiden beobachtet werden können. 

Die Ansiedlung der Tiere ist Teil des Naturschutzgroßprojekts Senne, das seit einigen Jahren im Süden Oerlinghausens Wirklichkeit wird.

Ziel ist es, die malerisch schönen Heide- und Sennelandschaften zu erhalten. Aus diesem Grund wurden monotone Nadelwälder nach und nach in naturnahe Laubwälder umgewandelt. 

Darüber hinaus wurden Wegschneisen und Lichtungen angelegt. Unzählige Tiere und Pflanzen leben in dieser einmaligen Landschaft, deren Schutz im Vordergrund steht.

Durch die Wistinghauser Senne schlängeln sich mehrere Wanderwege, die auch an den Koppeln und Weideflächen der Ponys und Hochlandrinder vorbeiführen.

 

Ansprechpartner

Tourist-Information Oerlinghausen

Tel. +49 5202 493 12
Fax +49 5202 493 93
E-Mail-Adresse E-Mail senden
read_on

Weitere Informationen

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Logo der Bergstadt Oerlinghausen - weiß
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.:: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Hinweise